Warum wir die falschen Flüchtlinge haben!

„Massive Steuererhöhungen“ bringen die Flüchtlingsströme mit sich, sagt ein renommierter Ökonom. Das war es also. „Massive Steuererhöhungen“. So etwas ist in Deutschland nicht vermittelbar, und das werden die Flüchtlinge auch einsehen. „Hallo, tut uns leid,“ werden wir ihnen sagen, „massive Steuererhöhungen, das geht gar nicht, da wählen die Leute womöglich wieder FDP. Sorry, da müsst ihr leider zurückgehen und sterben.“ „Klar,“ sagen die Flüchtlinge dann, „dafür geb ich mein Leben gern…“

Andere Ökonomen wiederum sagen, dass die Flüchtlinge wie ein Konjunkturprogramm wirken, dass sie die Wirtschaft ankurbeln und dem Fachkräftemangel entgegen wirken. „Ja,“ schleudern die pessimistischen Ökonomen den optimistischen entgegen: „Wenn sie sich denn integrieren!“ Das Problem mit der Ökonomie ist ja, dass sie eher Esoterik als Wissenschaft ist. Ich habe Bekannte, die mit der Wünschelrute akkuratere Vorhersagen machen als so mancher Ökonom!

Aber viele Flüchtlinge bereiten sich anscheinend nicht gründlich auf die Flucht vor, sind des Deutschen eher weniger mächtig und haben nicht die richtigen Qualifikationen für unsere Industrie. Kurz: Wir brauchen bessere Flüchtlinge! Solche, die gutes Deutsch sprechen und sich leicht integrieren lassen. Am besten welche mit deutscher Staatsbürgerschaft. Und was schlägt Deutsche in die Flucht? Massive Steuererhöhungen! Danach muss man nur in Transitlagern an der Schweizer Grenze auf die Steuer-Flüchtlinge warten! Diese Flüchtlinge lassen sich leicht integrieren und haben im Zweifelsfall auch genug Geld zur Stärkung der Sozialsysteme!