Warum die Erde heilen wird!

Donald Trump hat eine Menge lustiger Dinge gesagt, die eigentlich entlarven, dass er komplett verrückt ist. „Mexikaner sind Vergewaltiger“. „Ich habe in New Jersey beobachtet, wie Tausende (Muslime) jubelten, als das World Trade Center zusammen brach“ und natürlich „ich könnte auf der 5th Avenue stehen und auf jemand schießen – und ich würde trotzdem keine Anhänger verlieren“. Es gibt Gegenden in der Welt, da reichen solche Sprüche für die Zwangseinweisung in eine geschlossene Anstalt. Die USA zählen nicht dazu. Da gilt so etwas als „Charisma“.

Jetzt ist allerdings etwas Dummes rausgekommen. Trump hat gesagt, er könne dank seiner Popularität Frauen „bei der Muschi greifen“ (grab them by the pussy). Was mich überraschte – ich hatte keine Ahnung, dass die weibliche Genitalregion über einen Griff für Prominente verfügt. Amerika reagiert spät, aber es reagiert – „Pussy-Griffe“ sind anscheinend sehr viel schlimmer als Schüsse auf Menschen.

Um die Kastanien doch noch aus dem Feuer zu holen, gab seine Ehefrau Melania, auch bekannt als das „leider nur körperlich geliftete Mentalbrot“, ein Interview. In welchem sie sagte, dass der Mann, der das gesagt hat, nicht der Mann ist, den sie kennt. Was die Vermutung aufwirft, dass es zwei Donald Trumps gibt – einer, den Melania kennt, und ein anderer, der mental so schwach ist, dass er von miesen Moderatoren „angestachelt wird, schmutzige Dinge zu sagen“ (Melania Trump).

Nun sollte man sich fragen, ob das mächtigste Land der Erde wirklich einen schizophrenen Präsidenten braucht. Aber Donald Trump ist anscheinend die fleischgewordene Ausrede für Millionen von Psychopathen, sich nicht in die dringend gebotene Behandlung zu begeben. Doch wer weiß, vielleicht funktioniert die Welt nach dem Prinzip der Homöopathie? Man kann ihr die Verrücktheit nur durch eine Hochpotenz austreiben…