Warum mehr Sicherheit unsicher ist!

Der Terror ist da! Mitten unter uns! Terroristen attackieren unsere Freiheit und unsere Demokratie. Und das Schlimmste: Sie sind keine guten Muslime. Sie sind auch keine schlechten Muslime. Sie sind überhaupt keine Muslime. Sondern Christen. Angeblich. Es ist eine Misere. Eine „Thomas die Misere“. In der sogenannten „Berliner Erklärung“ fordern die Innenminister der CDU/CSU die Abschaffung des Doppelpasses, Polizisten an jeder Straßenecke, Burka-Verbot und ein Ende der ärztlichen Schweigepflicht.

Begrüßenswert ist, dass eine ehemals stolze Volkspartei wie die CDU die Politik der AfD ausführt, um so den Rechtstrend im Land aufzuhalten. Bedenklich ist die Strategie. Das ist ein wenig, als wolle man sein Kind möglichst sicher aufwachsen sehen, indem man es die ganze Jugend über in eine Besenkammer sperrt. Oder in einen österreichischen Keller! Burka-Verbot? Doppel-Pass? Ende der ärztlichen Schweigepflicht?

Ich wusste gar nicht, dass die meisten Terroranschläge über Arztpraxen laufen. Darf ich mir das wie folgt vorstellen? Beim Arzt: „Der Nächste bitte, Herr Öger!… Entschuldigung, meine Dame, ich hatte Herrn Öger aufgerufen!“ Herr Öger: „Ich bin es! Ich trage heute eine Burka!“ Arzt: „Aha. Haben Sie Bonusheft und Gesundheitskarte dabei?“ Öger: „Nee, nur meinen Doppel-Pass!“ Arzt: „Geht auch. Dann machen Sie sich bitte mal frei! Was ist das?“ Öger: „Ein Bombengürtel!“ Arzt: „Oh! Kann es sein, dass Sie gar nicht zur Prostata-Vorsorge hier sind?“ Öger: „Doch, in gewisser Weise schon. Was meinen Sie? Wenn ich den Bombengürtel etwas höher rücke – kommt mein Geschlechtsteil dann heil ins Paradies?“

Und dann bittet der Herr Öger den Arzt, ob er die Polizisten vor der Tür fragen könne, sich doch zu entfernen, weil er sich als frommer Burka-tragender Terrorist so leider nicht aus dem Haus traut. So läuft das immer. Bestimmt! Aber damit ist jetzt Schluss. Dank der „Berliner Erklärung“.