Warum wir demnächst reich sind!

Die Rente ist sicher. Sicher wie eine Ente. Und Ente heißt im Zeitungsjargon: eine freundliche Unwahrheit. Dabei ist es auch irrelevant, ob die die Rente nun 48 oder 43 Prozent beträgt. Auch 90 Prozent von fast gar nix sind immer noch fast gar nix. Ob Sie „riestern“ oder „rüruppen“ oder „rum-Blümeln“ (abgeleitet von Norbert Blüm, der deisen Spruch einst prägte), fast alle von uns werden im Alter kreativ werden müssen. Oder um es anders zu sagen: Wenn der Staat Sie abzockt, zocken Sie zurück!

Daher an dieser Stelle meine kreativen „Geldmach-Systeme“ gegen Altersarmut. Diese „Senior-Franchises“ berücksichtigen bereits eine gewisse Neigung, starke körperliche Anstrengungen zu vermeiden – Extrem-Bergsteigen, Fußballprofi oder Poledancer scheiden also aus. Am besten arbeiten Sie vom heimischen Schreibtisch aus. Hacker bietet sich an, wenn sie chinesische oder südamerikanische Arbeitgeber nicht scheuen. Einige Putin-treue Medien freuen sich (und zahlen) sicher über den einen oder anderen Troll, der seine Altersbitterkeit mit einer gehörigen Portion Verachtung für die Lügenpresse und das westliche Dreckssystem würzt. Wer seinen Lebensabend mit etwas Frischluft versehen möchte, kann auf das gepflegte Betteln mit Hintergrundinformation setzen: „Ehemaliger Feuerwehrmann freut sich über eine persönliche Zuwendung in Höhe von 5 Euro!“ (eine Taktik, die in Kombination mit fließender deutscher Sprache und eines im Berufsbekleidungsgeschäft erstandenen Outfits noch erfolgreicher ist). Ebenfalls gut geeignet fürs Home Office: Der Vertrieb berauschender Substanzen – Koksdealer jenseits der 80 erleben selbst im Falle einer Verurteilung ihren Haftantritt nur sehr selten.

Am lukrativsten jedoch ist das Coaching, wie man Altersarmut übersteht. Hier empfehle ich meine branchenübergreifende Coaching-Ausbildung an: „Alter Falter – von der Alters-Armut zum Senioren-Reichtum“! mit einem starken Fokus auf Beratung von Schlepperbanden, Organhandel, Senioren-Pornos sowie juristischer Betreuung im Schadensfall.