Warum Angela Merkel zittert!

Drei Mal hat sie jetzt bereits gezittert, und mittlerweile geht das ganz große Zittern durch Deutschland: Warum zittert die Kanzlerin? Ist sie ernsthaft krank oder handelt es sich um einen fiesen Schachzug, um ihre Gegner einzulullen? Merkel selbst sagt dazu: „Mir geht es gut – ich befinde mich in einer Verarbeitungsphase der letzten militärischen Ehren mit dem Präsidenten Selenskyj“ – an der Stelle darf Präsident Selenskyj sich sehr geehrt fühlen, dass die Kanzlerin sich mehr Zeit nimmt, um die militärischen Ehren mit ihm zu verarbeiten als mit allen anderen Präsidenten zuvor. Donald Trump wird im Weißen Haus bereits vor Wut schäumend seinen Twitter Daumen wetzen!

Andere Staatschefs, deren Besuche in nächster Zeit geplant sind, fragen sich besorgt, ob auch ihnen die Ehre eines Kanzlerinnen-Zitterns zuteil wird und ob die Verarbeitungsphase der militärischen Ehren vielleicht sogar noch länger dauert als beim ukrainischen Präsidenten… Denkbar ist, dass ein Kanzlerinnen-Zittern bald als höchster Beweis politischer Gunst betrachtet wird und ein zitterfreier Staatsbesuch fast schon als Kriegserklärung gilt.

In besonders Wahrsagungs-anfälligen Kulturen wie China oder Arabien werden Auguren vielleicht das Kanzlerinnen-Zittern sorgfältig studieren und aus Intensität und Länge des Vorgangs Voraussagen treffen – das berühmte Zitter-Orakel von Berlin…

Vielleicht ist das Zittern jedoch auch nur eine weise Maßnahme im Kampf gegen die Klimakatastrophe. Denn das Zittern erhitzt durch Reibung den Körper – so wird im Kanzleramt demnächst Energie und CO2-Ausstoß eingespart. Das Volk sollte es der Kanzlerin gleichtun und solidarisch Mit-Zittern – so wird die Welt gleichsam am deutschen Zitter-Wesen genesen… Denn die Maßnahmen gegen die Klima-Erwärmung geraten immer mehr zur Zitter-Partie. Die will gewonnen werden, und da gilt: wer zuerst zittert, zittert am besten!