Warum ein Deal kein Deal ist!

Im Pariser Zoo wird grade ein Wesen ohne Gehirn aber mit 720 Geschlechtern vorgestellt. Zuerst dachte ich: „Wow! Jetzt haben sie also das britische Parlament in den Zoo gesperrt!“ Viele Briten dürften das begrüßen – es handelt sich bei dem Wesen jedoch „nur“ um einen evolutionär besonders spannenden Pilz.

Das britische Parlament hingegen stimmt heute über Johnsons „Brexit-Deal“ ab. Ein Deal, dessen Sollbruchstellen am „Back-Stop“ entlang verlaufen. Lange war ich der Annahme, dass ein „Back-Stop“ eine Art besonders heftiger Verstopfung ist… Betrachtet man das Drama und die Unbeweglichkeit der Debatte darum, dann hat diese Ansicht auch eine gewisse Berechtigung…  Immerhin geht es um die Frage, ob Nordirland durch eine harte Zollgrenze von Irland getrennt ist. In gewisser Hinsicht betrifft es so den Hinterausgang der EU – wenn also die Nordiren manchmal das Gefühl haben, sie wäre voll am A…., dann ist diese Empfindung nicht völlig aus der Luft gegriffen!

Der neue Deal, der in vielerlei Hinsicht der alte Deal ist, verlegt die Zollgrenze kurzerhand in die Irische See – so eine Verflüssigung soll Wunder wirken bei Verstopfung. Ob diese neue ins Meer versenkte Grenze der Weg zu jener grenzenlosen Freiheit ist, welche viele Brexiteers sich erhoffen, ist zweifelhaft. Aber zumindest kommt Bewegung in den Stuhl, äh, die Sache.

Der hirnlose Pariser Pilz (und ich betone, es geht auch nicht um Macron!) kennt trotz seiner Gedankenlosigkeit 720 verschiedene Arten der Fortpflanzung – er ist quasi der „Tantra Pilz der Schöpfung“. Wo Paul Simon über „50 ways to leave your lover“ sang, kreiert der Pilz “720 ways to be a mother!” Und wenn schon ein hirnloser Pilz so kreativ ist, dann wäre es doch wirklich schade, wenn die selbst gekürte Krone der Schöpfung, also der Mensch, an gedanklicher Verstopfung eingeht!