Warum die Fifa jetzt Probleme hat!

Kennen Sie die „Blattern“? Nach einer Inkubationszeit breitet sich der Virus unkontrolliert aus, korrumpiert das ganze System, es kommt zu eitrigen Pusteln und endet dann meist mit Schüttelfrost oder einem schweren Katar(rh)! Aber der Hammer daran: Die „Blattern“(Pocken) gehen nicht auf den Fifa-Boss zurück…

Dessen Fußball-Skandal schlägt Riesen-Wellen: Das hin“blattern“ von Schmier-Millionen sorgt für eine neue Steigerungsform von „korrupt“: Korrupter, afrikanischer Diktator,… Riesenlücke…, Fifa! Viele Camorra-Bosse werden dieser Tage mit schweren Depressionen in Kliniken eingeliefert: Warum nur haben sie jahrelang auf halbseidene Geschäfte gesetzt, wo sie als Fifa-Funktionär sorgenlos hätten leben können? Der erfolgreiche Mafioso von heute hat keine Strichmädels mehr laufen, sondern Fußballer! Und die Schutzgelder zahlen nicht Pizzeria-Inhaber, sondern Scheichs und Oligarchen!

Während sich die Hauptstadt heute für das Champions-League-Finale rüstet, findet in der Fifa ein Champions-League-Finale der etwas anderen Art statt. Die mitspielenden Funktionäre foulen sich dort per „Blutgrätsche“ gegenseitig ins Aus, immer in der Hoffnung, doch noch per Kronzeugenregelung den „indirekten Freistoß“ zu erhalten! An fast alles dachte die Fifa: Sogar Interpol wurden 20 Millionen Euro gespendet, damit diese den „Wettbetrug“ besser bekämpft… Nur das FBI hatte sie vergessen, so dass Blatter jetzt eine sehr originelle Form der „Nicht-Spendenquittung“ erhält…

Gegen die „Blattern“ gibt es übrigens eine Impfung. Bräuchte es eine solche nicht auch gegen das System Blatter?