Warum es Zeit für ein neues Sommermärchen ist!

Liebe Kinder, jetzt, wo es draußen so nasskalt eklig ist, wird es Zeit für ein kleines Märchen. Es ist ein Sommermärchen. Das handelt von einem ganz starken Mann, der Weltmeister wurde, weil er so wahnsinnig gut Fußball spielen konnte. Und dann wurde er auch noch Kaiser. Kaiser Franz. Obwohl Kaiser von Deutschland ja ein kleiner Abstieg ist vom Meister der Welt, aber das kümmerte niemand groß.

Der Kaiser hatte zusammen mit den meisten Deutschen einen Traum: Er wollte die Fußballweltmeisterschaft nach Deutschland holen. Aber das ging nicht so einfach, denn die Fußballweltmeisterschaft wurde bewacht von der bösen Fifa. Die Fifa ist ein gar gieriger Drachen, aber der Kaiser war nicht umsonst ein „Genie des Fußballs“. Für die Weltmeisterschaft daheim trat er zusammen mit seinem wackeren Knappen Niersbach gegen den bösen König des amerikanischen Fußballs, Jack Warner, an, der noch viel gieriger war als die Rest-Fifa. Um seinem Volk ein Sommermärchen zu schenken, ließ der der Kaiser den CONCACAF-König einen „Freistoß“ verwandeln und machte „weitreichende Zugeständnisse“. Also eine Art „Blutgrätsche“ für das deutsche Volk, die erst Jahre später gepfiffen wurde.

Nämlich am 9.November 2015. Dem Schicksalstag der Deutschen. Der Tag, an dem 1918 der deutsche Kaiser abdankte. An dem 2015 der letzte Diktator auf deutschem Boden, der DFB-Boss, seinen Hut nahm. Wann wird der jetzige Kaiser abdanken? Nun hilft dem Franz nur noch eins: Wenn die Presse und das Volk, dem er einst das Sommermärchen schenkte, einen „Fall-Rückzieher“ machen! Und wenn er nicht gestorben ist, ist er dann weiterhin Kaiser…