Warum wir jetzt alle rausschmeißen müssen!

Am Flughafen Kuala Lumpur suchen drei Jumbo Jets einen Besitzer. „Drei streunende Jumbos suchen Herrchen oder Frauchen. Sie sind zahm und beißen nicht. Bitte melden, sonst kommen sie ins Jumbo-Heim!“ So ähnlich lautet wohl die Such-Anzeige der Malaysier. Nicht alle sind zurzeit so nett zu Fremden.

Donald Trump fordert nach der islamistisch motivierten Schießerei von San Bernardino mit 14 Toten: Muslime raus! Emotional vielleicht verständlich. In den USA gab es allerdings allein in diesem Jahr bis letzte Woche schon 355 Massenschießereien. Es starben 32.485 Menschen durch Schusswaffen. Die meisten der Schützen waren keine Muslime. Anders gesagt: Würfe man die Christen raus, könnten 32.471 Menschen noch leben…

Aber Fakten waren schon immer die miesen Verräter der Meinung! Nach dem Rechtsruck in Europa heißt es gern: Ausländer raus! Emotional vielleicht verständlich, wirtschaftlich natürlich glatter Selbstmord. Zumal gar nicht klar ist, wer denn nun Ausländer ist? Alle ohne deutschen Pass? Den kann man schnell besorgen. Alle ohne deutsche Ahnen? Da kam sogar die Rassenhygiene der Nazis ins Schwitzen. Zumal nur sechs Prozent der Deutschen väterlicherseits germanische Gene haben. Streng genommen fliegen alle anderen raus. Grade im Osten des Landes haben fast alle slawische Gene. Es wird leer werden in Sachsen…

Meine Lieblings-Rausflieg-Liste: Dumme raus! Ein Forscher meinte jüngst, dass der Genuss von Cola etwas über nicht vorhandene Intelligenz aussagt. Da wäre die Definition sehr einfach. Außer natürlich, Dumme tankten heimlich Cola und nippten offiziell Champagner. Der soll gegen Demenz helfen. Mein Onkel zum Beispiel trinkt zwei Flaschen Schampus am Tag. Per Definition kriegt der nie Alzheimer, kann sich aber trotzdem an nix erinnern. Noch nicht mal, wo er seine blöden Jumbo Jets gelassen hat…