Warum wir so inkompetent sind!

Kennen Sie den? Wie nennt man einen Gehirnamputierten zwischen zwei Klimaleugnern? Nicht der Dümmste… Obwohl die Bundesregierung jetzt gerade bekannt gab, dass das Klima in Deutschland sich seit dem 19. Jahrhundert um 1,5 Grad erwärmt hat, gibt es immer noch Menschen, die das „nur für Wetter“ halten. „Tropische Tiere in Deutschland? Was ist daran neu? Löwen gibt es doch schon seit 1860 – jedenfalls in München. Haha.“ Etwa 90 Prozent aller Klimakatastrophen-Verleugner sind übrigens Männer.

Diese Zusammenhänge dürfte auch einem breiten Publikum bekannt sein. Gerade auf der Straße wird es offensichtlich: Denn 80 Prozent aller Autofahrer zählen sich zu den 20 Prozent besten Wagenlenkern. 80 Prozent aller Autofahrer finden übrigens auch 99 Prozent aller anderen Autofahrer komplett inkompetent. Und 100 Prozent in dieser Gruppe sind Männer. Wenn nicht gar 150 Prozent…

Man nennt dieses Phänomen den Kruger-Dunning Effekt: Die beiden Wissenschaftler stellten 1999 fest: Inkompetente Menschen neigen dazu, sich selbst zu überschätzen. Der Volksmund nennt das: Große Klappe und nix dahinter! Oder kurz: Donald Trump – hinter dessen Zähnen sich der Grand Canyon der Ignoranz zu öffnen scheint.

Kompetente Menschen unterschätzen ihre Fähigkeiten im Gegensatz dazu häufig. Das nennt der Volksmund: Stille Wasser sind tief. Stille Wasser sind auch meistens weiblich. Und unterbezahlt. Alleinerziehend. Oder misshandelt. Diesem Missverhältnis verdankt die Menschheit vermutlich einen Großteil ihrer Dilemmas. Vielleicht wird es Zeit, das zu ändern. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nur so mittelkompetent und außerdem weiblich sind – üben Sie einfach mal den Satz: „Ich weiß, wie es geht. Hört mir zu!“ Und wenn Sie zu den Leuten gehören, die jetzt völlig erstaunt sind, weil sie denken: „Wieso denn das? Was redet die denn? ICH habe doch schon immer gewusst, wie es geht.“ Einfach mal Klappe halten. Und Zuhören.